Besuchen Sie die Gedenkseite von:

aeterno Trauerhäuser

Abschied nehmen

Abschied und Trauer sind Ausnahmesituationen in unserem Leben. Was Ihnen für Ihren persönlichen Abschied gut tut, wissen Sie selbst am Besten. Ihre Wünsche, Ideen und Vorstellungen stehen bei uns im Vordergrund.

Der Weg des Abschieds hat viele Stationen - nicht nur die Trauerfeier und die geflüsterten Worte oder stillen Gedanken am offenen Grab. Ist Ihr Angehöriger zu Hause verstorben, nehmen wir die Abholung des Verstorbenen als Beginn des Weges ernst und stehen Ihnen zur Seite. Gerade dann, wenn zum Beispiel ein Krankenhaus der letzte Ort der Begegnung im Leben war ist es gut zu wissen, dass Sie letzte gemeinsame Momente mit dem durch uns behutsam umsorgeten und angekleideten Verstorbenen in der ruhigen und warmen Atmosphäre unserer Abschiedsräume verbringen können. Unter Umständen ist auch eine Aufbahrung zu Hause denkbar.

Die Trauergemeinschaft gründet sich, wenn Sie Familie, Freunde und Kollegen informiert haben. So wird die Gestaltung der Traueranzeige und der Karte zu einer frühen Station auf Ihrem Weg - auch das Beschriften der Briefumschläge wird so zu Trauerarbeit. 

Unsere Vermittlung eines für Ihre persönliche Situation passenden Trauerredners oder die Abstimmung mit Ihrer/Ihrem Pfarrer(in) ist entscheidend für die Vorbereitung der wichtigen Wegpunkte des Trauergespräches mit den engsten Angehörigen und der späteren Abschiedsfeier für die ganze Trauergemeinschaft.

Manchmal ist der Schmerz so groß, dass er auch mit den engsten Vertrauten allein nicht zu verarbeiten ist. Auch dann können Sie auf uns zählen, weil Menschen in unserem Netzwerk sind, die Sie intensiv in Ihrer Trauer begleiten können.

ohne Titel

zum Seitenanfang

Wir benötigen Ihr Einverständnis

Wir benutzen Dienste von Drittanbietern. Diese können Daten über Ihre Aktivitäten sammeln. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

 Anzeige von Google Maps
 Matomo Analytics